Aktuelles Stück:

Der Diener zweier Herren
nach Carlo Goldoni

Nächster Spieltermin:
In 12 Tagen

APFEL à la REZA“
burleske Komödie

Gastspiel der Gruppe "Bärendreck-Theater" mit „APFEL à la REZA“ Die Gruppe "Bärendreck-Theater" besteht überwiegend aus jungen Menschen, die, es ist schon lange her, in ihrer Schulzeit begonnen haben, Theater zu spielen. Alle haben inzwischen schon mehrere Jahre Bühnenerfahrung. Was sie verbindet, ist die "Leidenschaft des Theaters", die Freude daran, gemeinsam etwas auf die Bühne zu bringen, das man für wichtig hält. Dass sie auf hohem Niveau spielen, belegen viele Auszeichnungen und Preise, Auftritte bei Festivals ("Theatertage am See") und auf Landesbühnen. (Details dazu auf der homepage )

Bärendreck - für alle, die es nicht wissen sollten - ist Lakritze. Deren Eigenschaften haben wir uns zum Motto gemacht; Lakritzi ist ja nicht zuletzt eine berauschende Sache, etwas, das süchtig macht ... das passt zur "Leidenschaft des Spielens".

Nach erfolgreichen Bearbeitungen antiker Stoffe (Medea, Antigone, Alkestis,S isyphus), die drei Auszeichnungen von Humanismus heute erhalten haben, spielen wir 2016 zum ersten Mal eine „burleske Komödie“; laut Fr. Dürrenmatt, kann man unserer Welt (schon seit einiger Zeit) nur noch mit Lachen beikommen. In Zeiten, in denen es in der Tat nicht mehr viel zu lachen gibt, ist dies vielleicht ein adäquates Mittel, Zugriff auf die Wirklichkeit zu bekommen und sich dabei mit schon lange nicht mehr hinterfragten Verhaltensweisen auseinander zu setzen. Lachen ist ja gesund, wohlwissend dass man sich auch tot lachen kann.

Und was geschieht in „APFEL à la REZA?“

Herr Schmidt will in die Chefetage des Unternehmens aufsteigen; da liegt es auf der Hand, den Chef und dessen Gattin einzuladen, zu Kaffee und „ Apfelkuchen …. à la Reza“. Doch dann kommt Herrn Schmidts Tochter nach Hause und diese banale, fast alltägliche Situation, die Herrn Schmidt auf der Karriereleiter nach oben bringen soll, wird plötzlich turbulent und die Träume ihres Vaters geraten in Gefahr. Die wohlgefügte bürgerliche Welt droht auseinander zu brechen. Und dann nimmt die Geschichte gewissermaßen ihre „schlimmst mögliche Wendung“, und das nicht nur für Herrn Schmidt. Das kann ja heiter werden!

Aber wie das endet, können Sie nur im Theater erleben.

Foto  Foto  Foto

Spieltermine

2016FRSA
Juni04.
November11.12.
Vergangene Termine geben nur den damaligen Planungsstand wieder!

Programmvorschau

";