Aktuelles Stück:

Der Diener zweier Herren
nach Carlo Goldoni

Nächster Spieltermin:
In 8 Tagen

Demokratische Dekadenz oder die Kausalität des Fleisches
Gastspiel des Seniorenkabarett Graue Zellen

Demokratische Dekadenz, was haben sich die "Grauen Zellen“ dabei gedacht, diese alten Nörgler? Immer haben sie was auszusetzen, zu meckern. Zugegeben, wir gehören zu der Generation, die nichts mehr zu melden hat: "Halt die Klappe, Opa!“ Das geht nicht! Die Klappe können wir nicht halten. Die Dekadenz ist eine Gefahr, und sie hat schon einige Kulturen untergehen lassen. Auch damals haben Männer (damals gab es noch nicht die Frauenquote) gewarnt: Montesquieu, Rousseau, Nietzsche, Thomas Mann, Oswald Spengler. Und jetzt wagen wir es. Zugegeben – wir sind alt. Aber alt zu sein war in vielen Kulturen ein besonders respektierter, ein geehrter Zustand. War diese Kultur aber auf ihrem Höhepunkt angelangt, kippte sie in die Dekadenz und wurde jugendgeil. Sogar Zeus, der Göttervater, bekam plötzlich Ringellöckchen verpasst. Also lassen Sie sich von den "GRAUEN ZELLEN“ warnen vor der Demokratischen Dekadenz. Diesmal sind unter den Warnenden auch Frauen.

Kabarett kennt kein Alter – das Leben schon

Die Grauen Zellen sind ein Ensemble, das sich der Satire verschrieben hat. Sie bringen ihre Lebenserfahrung und ihre Zukunftserwartung kritisch und ironisch auf die Bu¨hne. Die Jungen, die alt werden wollen, und die Älteren, die jung bleiben wollen, sind ihr Publikum. Seit 1995 stellt die Gruppe jedes Jahr ein neues Programm vor. 2015 feierte sie schon ihr 20 jähriges Bu¨hnenjubiläum. Als eine der ersten Seniorenkabarettgruppen in Deutschland verstehen sie sich als Botschafter ihrer Generation und als "Passagiere der Zeit“.

Spieltermine

2017FR
September15.
Vergangene Termine geben nur den damaligen Planungsstand wieder!

Programmvorschau

";